Auf falsche Diagnose bei Knieschmerzen folgt oft falsche Behandlung, das weiß Facharzt Jacek Kulesza, Inhaber des Rückenzentrums an der RÜ, Rüttenscheider Str. 78-80, nach vielen Jahren Berufserfahrung. Das gelte leider häufig bei Rheuma.

Herr A.: Ich hatte jahrelang linke Knieschmerzen und rechte Hüftschmerzen. Die Diagnose des Arztes lautete: Coxarthrose ( Hüftverschleiß ) und Gonarthrose ( Knieverschleiß ). Ich wurde behandelt mit Schmerzmedikamenten, ohne Erfolg.
Ich habe 3 verschiedene Orthopäden aufgesucht, alle wollten mich am Knie operieren und ein Metallgelenk einsetzen. Da ich viel Negatives über Knie OP`s gehört habe, lehnte ich die Vorschläge ab. Auf Anraten eines Freundes machte ich mir einen Termin im Rückenzentrum an der RÜ in Essen.
Nach der ausführlichen Untersuchung wurde festgestellt, dass ich rheumatoide Arthritis mit Osteoporose habe. Die Notwendigkeit einer sofortigen OP wurde nicht bestätigt.

J.Kulesza: Die meisten Hüft- und Knieschmerzen sind Altersosteoporose und Verschleiß. Das hat jeder Mensch mehr oder weniger. Bei diesen Mengen an Patienten mit Gelenkschmerzen werden rheumatische Erkrankungen oft übersehen. Die Rheuma Diagnose ist nicht einfach, weil es oft schwere Rheuma Parameter gibt mit normalen Laborwerten ( Rheumafaktoren ). Nur erfahrene Rheumatologen können Rheuma bestätigen oder ausschließen. Die wenigen Rheumatologen führen zu langen Wartezeiten bis zu einem Jahr. Rheumatoide Arthritis attackiert nicht nur Gelenke sondern auch andere Organe wie Herz, Leber, Nieren, Haut, Gefäße, Augen --- diese bis zur Erblindung. Gelenkentzündung Arthritis ist als Innenhautentzündung gemeint. Diese Entzündung greift Knorpel, Knochen, Sehnen, Bänder, Gefäße, Schleimbeutel an und zerstört Gelenke. Das führt zur Deformationen und Verrenkungen mit eingeschränkten, schmerzhaften Beweglichkeiten. Auch innere Organe wie Herz, Nieren, Augen sind betroffen und beschädigt.

Herr A.: Die Diagnose war für mich ein Schock, wurde aber neutralisiert mit nicht notwendiger OP. Für mich wurde ein persönlicher Behandlungsplan erarbeitet. Zuerst wurde der Rheuma Schub und die Entzündung beseitigt. Dann bekam ich die Rhea Maßnahmen mit Aufbau des Bewegungsapparates mit alternativen Behandlungsmethoden. Aktuell bin ich beschwerdefrei. Ich kann wieder am täglichen Leben teilnehmen ohne Schmerzen. Mit der Behandlung bin ich sehr zufrieden.