Somit habe ich die Vorschläge der OP abgelehnt. Nach der Empfehlung meiner Hausärztin habe ich einen Termin im privaten Rückenzentrum an der RÜ in Essen vereinbart. Das erste Gespräch mit dem Facharzt Jacek Kulesza hat länger gedauert. Er hat alle meine Befunde vom RTG, Labor, MRT überprüft und mich dann sehr genau untersucht. Die Diagnose war für mich eine angenehme Überraschung. Der Facharzt hat festgestellt, dass meine Kniebeschwerden überwiegend vom Lenden-Wirbelsäulen-Verschleiß stammen. Der Verschleiß der Kniegelenke war altersentsprechend und die Knie brauchten nicht operiert zu werden. Das beruhigte mich sehr. Plötzlich sah ich ein Licht am Ende des Tunnels. Ich brauchte keine Angst mehr vor einer OP zu haben. Für mich wurde ein individuelles Therapie-Konzept erarbeitet, mit Chirotherapie, chinesischer Medizin mit Akkupunktur, Magnetfeldtherapie, Sauerstoff-Mehrschnitt-Therapie, Osteoporosebehandlung, professionelle Krankengymnastik und Massagen. Während der Behandlung klangen meine Schmerzen ab und ichwar sehr glücklich. Ich konnte wieder Laufen ohne Schmerzen. Facharzt J. Kulesza: Nicht alles muss operiert werden. Anhand der Statistiken über zu viele OP´s stellt sich die Frage nach dem Warum? Für die Patienten ist die Entscheidung für eine OP oft die wichtigste im Leben, weil man das Risiko einer OP nicht unterschätzen darf. Dieses Risiko trägt vor allem der Patient mit seiner Unterschrift auf dem Einwilligungsformular. Viele Operationen sind nicht notwendig und oft ließen sie sich nach konservativen und alternativen Behandlungs-Methoden verhindern. Jeder Patient hat andere, oft nicht vergleichbare Probleme. Jeder Patient muss individuell gesehen werden. Dazu brauchtman oft viel Zeit und speziell geschultes Personal. Und das haben wir in unserem Rückenzentrum an der RÜ. In meiner vorherigen Kassenarztpraxis in Duisburg wurden täglich bis zu 200 Patienten behandelt. In solchen Praxen sind die Ärzte maximal überbelastet und nicht in der Lage, sich mit einem Patienten eine Stunde zu beschäftigen. Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit, meistens mit altersbedingten und belastungsbedingten Ursachen. Eine verschlissene Wirbelsäule meldet sich als Schmerzen in Armen, Beinen, Knien, Hüften und in Organen. Im Fall von Frau Helene M. wurden die Knieschmerzen durch den Verschleiß der Lenden-Wirbelsäule verursacht. Somit wurde die LendenWirbelsäule als Ursache der Beschwerden vorrangig behandelt. Frau H.M.: Ich danke dem Team des privaten Rückenzentrums an der RÜ in Essen, das sich um meine Gesundheit so sehr bemüht hat. Jacek Kulesza ist Facharzt für Orthopädie, Rheumatologie, Chirotherapie und Akkupunktur. Sein Rückenzentrum an der RÜ, Rüttenscheiderstraße 78 / 80, kann man unter der Telefonnummer 0201 / 8775536 erreichen. Information: www.facharzt-orthopaede.de. Öffnungszeiten und Terminvergabe von 8 bis 20 Uhr. Termine auch am Wochenende oder auf Absprache.